Arche Fenster

                         

Gottes Wort:
1. Mose  6.14

Mach dir einen Kasten von Tannenholz und mache Kammern darin und verpiche ihn mit Pech innwendig und auswendig.


1.Mose – Kapitel 8

Ende der Sintflut. Noahs Opfer. Verheißung des Herrn.

1 Da gedachte  Gott an Noah und alle Tiere und an alles Vieh, das mit ihm in dem Kasten war, und ließ Wind auf Erden kommen, und die Wasser fielen; 2 und die Brunnen der Tiefe wurden verstopft samt den Fenstern des Himmels, und dem Regen vom Himmel wurde gewehrt; 3 und das Gewässer verlief sich von der Erde immer mehr und nahm ab nach hundertfünfzig Tagen. 4 Am siebzehnten Tage des siebenten Monats ließ sich der Kasten nieder auf das Gebirge Ararat. 5 Es nahm aber das Gewässer immer mehr ab bis auf den zehnten Monat. Am ersten Tage des zehnten Monats sahen der Berge Spitzen hervor.

6 Nach vierzig  Tagen tat Noah das Fenster auf an dem Kasten, das er gemacht hatte,
7 und ließ einen Raben ausfliegen; der flog immer hin und wieder her, bis das Gewässer vertrocknete auf Erden.


Dies ist ein Teil des Fensters,

versteinertes Holz, das von Noah mit einem Radius versehen  und sehr glatt bearbeitet wurde.

Anschließend hat er die Außenseite mit einer dünnen Harz – oder Pech -  Schicht überzogen.

Im Gegensatz zu der 45 cm dicken Außenwand ist das Fensterstück nur 4 cm dick.

 

Dieses versteinerte Holz ist entstanden, weil Gott durch Vulkanausbruch  die Arche mit Lava konserviert hat. Dadurch wurde die Sauerstoffzufuhr unterbrochen und es konnten keine Mikroorganismen eindringen. Ein Verrotten war so unmöglich. Während dem Versteinerungsprozess sind die Eisenoxide für eine rötliche,
gelbe oder braune Färbung maßgebend.

Der von Noah angefertigte Kantenbruch links und rechts  an der Rückseite ist klar zu sehen.

 Rechts sind mehrere Kerben, die durch die Bearbeitung mit einem Beil entstanden sind.

 

Das erklärt auch die sehr gerade Bearbeitung der Rückseite und Boden. Auch die vorspringende Nase ist kein Zufall. Die wurde zur Arretierung benötigt.

  

Der angefertigte Radius links und die Jahresringe an der Unterseite sind klar zu sehen. Es war Holz,
4 cm dick.



Sitemap                              Bibel                            Berg Horeb 2017 gefunden




YouTube                    Twitter                      Google +


© Gustav Fey 2018