Berg Horeb


Horeb, Berg Mose, Sinai, Genaue Koordinaten für Google Earth Eingabe:  28.545792 33.946061

Genau wie Gott uns 2011 die Arche Noah gezeigt hat, so auch 2017 den heiligen Berg Horeb, wo Mose auf der Spitze des Berges die 10 Gebote empfing. Es ist der einzigste Berg auf der gesamten Erde, der von Gott gestaltet wurde wie die Flügel eines Cherubim.


Bei der Erstellung eines Videos über den Auszug der Kinder Israel aus Ägypten bemerkte ich, dass in Büchern, Internet, und auch in der Bibel keine gesicherten Angaben über den von den Menschen so genannten Berg Mose (Berg Sinai) existierten, von Gott in der Bibel Berg Horeb genannt.

Daher habe ich im Bibel Code unter dem Schlüsselwort „Berg Horeb“ die Koordinaten von dem Berg eingegeben von dem die Menschen seit Jahrtausenden denken es wäre der richtige. 

In Google Earth heißt er: „Mosesberg (Gebel Musa) / Berg Sinai“

Die Koordinaten sind: Längengrad 28°32 N, Breitengrad 33°58 O.


Bei der Überprüfung im Bibel Code stimmte zwar der Längengrad 28°32 N aber der Breitengrad 33°58 O wurde von Gott nicht erwähnt, folglich ist das der falsche Berg. 

Also machte ich mich mit Google Earth auf die Suche nach dem richtigen Berg Horeb.

Vor 2016 hätte man aufgrund der ungenauen Bilder keine Chance gehabt den Berg zu erkennen, aber seit 2016 sind gestochen scharfe Bilder mit einer sehr hohen Auflösung zu sehen, wo fast jede Einzelheit sichtbar wird. Bei der Erkundung sah ich auf einmal einen wunderbaren Berg, dessen Spitze von Gott gestaltet wurde wie die Flügel eines Cherub.

Da wurde mir sofort klar, es kann nur der heilige Berg Horeb sein.

Februar 2017 zeigte uns Gott die erforderlichen Daten im Bibel Code damit wir in Google Earth den heiligen Berg Horeb finden konnten. Es  gibt auf der gesamten Erde keinen anderen Berg dessen Gipfel von Gott gestaltet wurde wie die Flügel eines Cherub.

Gottes Worte im Bibel Code

Gottes Worte im Bibel Code

Gottes Worte im Bibel Code

Da Gott uns auch das Datum April 2017 für die Entdeckung des Berges im Sinai gegeben hatte und die Zusicherung dass wir erfolgreich sein werden machten wir uns daran die Reise nach Ägypten zu organisieren.


Am 24.4.2017 flogen wir von Düsseldorf direkt nach Sharm El Sheikh. 

Sharm El Sheikh Airport


Von einem Fahrer des Bedouin Camp in dem wir gebucht hatten, wurden wir vom Airport wie versprochen abgeholt und nach St. Catherine zum Camp gefahren. 
Die Fahrzeit beträgt 2,5 Stunden, vorbei an manchen Kontrollstellen, wo wir von Polizei und Soldaten
immer wieder anhand der Reisepässe überprüft wurden.
Im Camp wurden wir sehr freundlich aufgenommen. Meine Frau und ich hatten das Gefühl, als wenn wir schon lange zur Familie gehörten.


Bedoin Camp


Am 25.4. besuchten wir das von Soldaten und Polizisten bewachte Katharinen Kloster.

St.Catharinen Kloster


Da Gott im Bibelcode den 27.4.2017 sehr oft angegeben hatte wollte ich mit unserem Bergführer an dem Tag um 8°° Uhr auf den Berg Horeb. 

Dies war meine Idee und nicht von Gott verlangt.

Aber es kam anders als geplant.

In der Nacht zum 27.4. um 1°° Uhr war die Polizei bei dem Bergführer und hatte ihm verboten mit Touristen auf den Berg Horeb zu gehen. Es war eine Vorsichtsmaßnahme der Ägypter, weil ein paar Tage vor unserer Ankunft vor dem Katharinen Kloster ein Polizist von IS Terroristen erschossen wurde. Er machte mir ein Angebot rechts vom Berg Horeb auf einen Nachbarberg zu gehen. Ich willigte ein und wir gingen los. Der benutzte Pfad war mit riesigen vom Berg gefallenen Steinen bedeckt und sehr schwer zu gehen. Da es außerdem nicht klar war ob man von dem Nachbarberg überhaupt einen Blick auf den Horeb hatte habe ich die Tour später gestoppt. 

Ich nehme an dass zu Moses Zeiten der Pfad noch nicht so zugeschüttet war und daher leichter zu gehen.    

Horeb Steine


Ich war zwar etwas enttäuscht weil ich mich gefreut hatte oben auf dem Berg zu stehen, wo Mose die 10 Gebote von Gott empfing, aber ich weiss nicht ob ich mit 71 Jahren diese Kraftanstrengung noch geschafft hätte. 
Meine Frau war jedenfalls froh, daß wir wieder unverletzt im Camp ankamen.


Bedouin-Camp-Ruckkehr



Am 28.4.17 um 16°° Uhr sind meine Frau und ich noch einmal an den Fuß des Berges Horeb gegangen um zu Gott zu beten und Fotos und Videos zu erstellen. Dabei haben wir beide nichts Außergewöhnliches bemerkt.


Als wir aber wieder im Camp waren und uns die Fotos betrachteten waren wir freudig überrascht. 

Als Bestätigung, dass wir vor dem richtigen Berg Horeb standen, hat Gott uns ein eindeutiges Zeichen gegeben. Auf dem Foto ist ein mit Wolken gebildeter wunderschöner Cherub zu sehen, in logischer Konsequenz zu der mit einem Cherub Flügel gestalteten Spitze des heiligen Berges.

Da ich den Cherub beim fotografieren nicht gesehen hatte war es für mich Zufall, aber nicht für Gott. Er wusste genau zu welchem Zeitpunkt ich das Bild mache und wann der Cherub am Himmel erscheinen musste  damit er für die Nachwelt erhalten bleibt.

Gott ist allmächtig und weiß alle Dinge im Voraus.


Originalbild 28.April 2017, 16.40 Uhr

Horeb, Cherub Gustav Fey


Cherub, Ausschnitt vergrößert

Berg Horeb, Cherub


St.Catherine, vor dem Berg Horeb, April 2017.    

St.Catherine vor Horeb


Rekonstruktion der Stiftshütte mit den Zelten der Kinder Israel.

In 4.Mose 11,21-23 steht:

Und Mose sprach: Sechshunderttausend Mann Fußvolk ist es, darunter ich bin, und du sprichst Ich will euch Fleisch geben, daß ihr esset einen Monat lang!  Soll man Schafe und Rinder schlachten, daß es ihnen genug sei? Oder werden sich alle Fische des Meeres herzu versammeln, daß es ihnen genug sei?  Der HERR aber sprach zu Mose: 

Ist denn die Hand des HERRN verkürzt? Aber du sollst jetzt sehen, ob meine Worte können dir etwas gelten oder nicht.

600.000 Mann, zusammen mit Frauen und Kinder waren es ca. 1,5 -2 Millionen Menschen.

Diese vielen Menschen konnten nur an einem Ort über 1 Jahr campieren, bevor sie weiter reisten: Dieser Ort heißt heute St. Catherine, vor dem heiligen Berg Horeb. So ähnlich wie diese Rekonstruktion müßte es gewesen sein.

Exodus, Israel vor dem Berg Horeb


Hier ist ein Überblick der Wunder Gottes, vom Auszug aus Ägypten bis zum Einzug ins gelobte Land.

 

Wunder Gottes

Ägypten

Arons Stab wird eine Schlange  2. Mo 7,10–12 

Die zehn Plagen:

Das Wasser, das zu Blut gemacht wurde 2. Mo 7,20–25

Frösche 2. Mo 8,1–11  

Steckmücken 2. Mo 8,12–16

Hundsfliege 2. Mo 8,16–20

Pest 2. Mo 9,1–7 

Geschwüre (Beulen) 2. Mo 9,8–12 

Gewitter und schwerer Hagel 2. Mo 9,14–26

Heuschrecken 2. Mo 10, 1–15

Dunkelheit 2. Mo 10,21–23

Tod der Erstgeburt  2. Mo 12,29.30

Die Teilung des Roten Meeres  2. Mo 14,21–31

In der Wüste:

Das Genießbarmachen des Wassers von Mara 2. Mo 15,23–25

Manna vom Himmel  2. Mo 16,14–35

Wasser aus dem Felsen bei Rephidim  2. Mo 17,5–7

Tod von Nadab und Abihu  3. Mo 10,1.2

Das Verschlingen der Murrenden durch die Erde und der Tod Korahs, Dathans und Abirams 4. Mo 16, 25–35

Das Sprossen von Aarons Stab bei Kades  4. Mo 17,21

Wasser aus dem Felsen bei Meriba  4. Mo 20,7–11

Die feurige Schlange: Israel wurde geheilt  4. Mo 21,8.9

Bileams Eselin spricht  4. Mo 22,21–35

Durchquerung des Jordan  Jos 3,14–17

 

Fall der Mauer Jerichos  Jos 6,6–25

Das Stillstehen der Sonne und des Mondes  Jos 10,12–14


Sitemap

Horeb, St.Catherine, Bedouin Camp


Horeb, St.Catherine, Kloster


Horeb, St.Catherine

.


Horeb, St.Catherine-Centrum


Am 30.4.17 nahmen wir Abschied von der netten Crew des Bedouin Camp. Es war eine sehr schöne Zeit.

Der Fahrer brachte uns zu einem exklusiven Hotel in Sharm El Sheikh an der Naama Bay, damit wir am Abflugtag näher am Airport waren..


Am 1.5.17 flogen wir zurück nach Düsseldorf mit der Gewissheit dass wir erfolgreich waren, 

genau so wie es Gott im Bibel Code prophezeit hatte.


Sitemap                                        Bibel



YouTube                                           Twitter                                     Google +  

© Gustav Fey 2018